Was ist los im Monat Juli?

 

Nachdem wir schon einige Plansch Tage, Wald Tage, See Tage und Ausflugs Tage erlebt haben, freuen wir uns auf die Aktionen im Monat Juli. Und schon geht`s los:

03. +04. Juli - Schultüten basteln

06. Juli - Abschiedsparty der Vorschulkinder am Abend in Achselschwang

09. Juli - die Kinder aus den ersten Klassen sind eingeladen worden, um noch einmal den Kindergarten zu besuchen und unseren Vorschulkindern Hefte, Bücher und Ranzen zu zeigen und aus dem Schulleben zu berichten

11. Juli - wir sind Wallfahrer und fahren zur Kinderwallfahrt nach Augsburg. Dort treffen wir uns mit vielen anderen Kindergärten

19. Juli - wir verabschieden uns von Herrn Ferg und er erlebt am Vormittag einen Wellnesstag im Kindergarten

20. Juli - die Krippe feiert Sommerfest und verabschiedet ihre Kinder, die nach den Sommerferien in den Kindergarten wechseln

20. Juli - Frau Kennedy /Lehrerein aus der Schule verabschiedet sich von den Vorschulkindern

26. Juli - Frau Bruckner aus der Grundschule geht in den Ruhestand und die Grundschuldirektorin wechselt den Dienstort.  Wir sagen Auf Wiedersehen und überreichen Geschenke

27. Juli - Abschlussgottesdienst der Vorschulkinder und deren Familien und anschließender "Rausschmiss"

 

Informationen zum Jubiläum 25 Jahre "Haus für Kinder"

 

Parkmöglichkeiten:

Die Parkplätze direkt vor der Kindertagesstätte sind sehr begrenzt. Bitte nutzen Sie auch Parkmöglichkeiten in der Schulstraße.

Wer kann, kommt bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

 

Aufsichtspflicht:

Während der gesamten Veranstaltung liegt die Aufsichtspflicht der Kinder bei den Erziehungsberechtigten.

 

Fotografieren und Filmen:

Fotografieren und Filmen fremder Kinder und Erwachsener ist verboten. Eine Veröffentlichung im Internet, insbesondere auf sozialen Netzwerken, ist ebenfalls untersagt.

 

Essen und Trinken:

Herzhafte Flammkuchen warten auf Sie. Natürlich haben wir auch eine vegetarische Variante. Für die Naschkatzen gibt es Flammkuchen mit Banane und Smarties.

Getränke erhalten Sie ebenfalls am Flammkuchen-Pavillon

 

Kaffee-und Kuchenbuffet:

Unsere Eltern backen leckere Kuchen und stellen Sie zur Verfügung. Am Kaffee - und Kuchenstand gibt es keinen Verkauf, sondern

unsere selbst gebastelten Spendenschweinderl. Von den Spenden möchten wir gerne wieder mehrere neue, große Planschbecken kaufen. Eine Liegestuhlinsel für die Kinder wünschen wir uns auch.

 

Bitte mitbringen:

Tassen, Gläser, Besteck und Teller bitte selbst mitbringen. Vielen Dank!

 

Gemeinsamer Beginn:

Die Eröffnung unseres Festes beginnt um 11.00 Uhr. Wir weisen noch einmal darauf hin, dass Sie auch Parkmöglichkeiten in der näheren Umgebung nutzen können. Und eine Überraschung haben die Kinder auch vorbereitet. Doch was denn das sein könnte, das können wir noch nicht verraten. Das ist natürlich zur Zeit noch streng geheim.

 

Bei schlechtem Wetter:

Wir wünschen uns natürlich Traumwetter für unser Fest. Sollte es dennoch regnen, treffen wir uns um 11.00 Uhr im katholischen Pfarrheim, in der Schulstraße 2 in Utting. Dort gibt es einen gemeinsamen Beginn. Danach gehen wir zusammen in unsere Kindertagesstätte. Dort haben wir auch bei schlechtem Wetter genug Platz.

 

 

Spiel und Spaß:

Nach der Eröffnung gibt es einiges zu entdecken. Besuchen Sie unseren Raum "Zeitreise". Wir haben eine Präsentation der 25 Jahre

zusammengetragen. Vielleicht erkennen Sie sich sogar selbst?

Musikworkshops im "Klangraum"

Musikinstrumente basteln

Auftritt der Trommelgruppe Amadrums

Ausstellung Bastelarbeiten

Hör mal, wer da hämmert - Holzwerkstätte

 

Brauchen Sie Hilfe?

Wir helfen Ihnen gerne, wenn Sie einen bestimmten Raum suchen oder sonstige Hilfe benötigen. Sprechen Sie uns an, wir sind gut erkennbar an den roten T-Shirts mit dem Kita-Logo.

 

Bei schönem Wetter finden einzelne Aktivitäten in unserem wunderschönen Garten statt.

 

 

 

 



Wir haben uns für die Carusos-Auszeichnung beworben

Der Deutsche Chorverband vergibt eine Auszeichnung für Kindertagesstätten, die beim singen besonders auf die richtige Tonlage für Kinder achten, täglich singen, ein großes Repertoire an Liedern haben und weitere Kriterien des Chorverbandes erfüllen. Der Vorgänger der Carusos war der Felix. Wir wurden mit dem Felix schon drei Mal ausgezeichnet und üben jetzt gerade mit den Kindern für die Carusos.